Die Geschichte und Entwicklung des Jugendfördervereins Hunsrück-Hochwald

Der Gründung des Jugendfördervereins Hunsrück-Hochwald geht eine teils über 10 Jahre lange Kooperation der Fußballvereine als Jugendspielgemeinschaften in den Verbandsgemeinden Hermeskeil und Thalfang voraus.

Im Bereich des Jugendfußballs wird in der Region bereits seit einigen Jahren in Spielgemeinschaften zusammengearbeitet. In den jüngeren Altersklassen sind bis heute in den beiden Verbandsgemeinden teilweise noch mehrere Mannschaften parallel gemeldet. In den Altersklassen ab D-Junioren wurde eine kontinuierliche Jugendarbeit für die Vereine aber immer anspruchsvoller.

Vor etwa 10 Jahren hat sich daher in der Verbandsgemeinde Hermeskeil eine Jugendleiterrunde etabliert, die die Belange der Vereine und Jugendmannschaften übergreifend organisiert hat. Eine einheitliche und qualitativ nachhaltige Jugendarbeit ist aber durch die Beschränkungen, die mit der Einrichtung der Jugendspielgemeinschaften (JSG) einhergeht, sehr schwierig. Daher wurde sich bereits seit 2012 mit der Idee eines Jugendfördervereins auseinander gesetzt.

Zu Beginn des Jahres 2018 wurden die ersten Gespräche für eine Kooperation von Vereine aus den beiden Verbandsgemeinden geführt. Daran beteiligt waren neuen Vereine aus der VG Hermeskeil und fünf Vereine der VG Thalfang. Aufgrund der Anzahl der kooperierenden Vereine und des sich daraus ergebenden Einzugsgebietes wurde recht schnell klar, dass mit den Mitteln und Werkzeugen, die in einer JSG zur Verfügung stehen, eine nachhaltige Jugendarbeit in der Größenordnung nicht mehr möglich ist.

Daher verständigte man sich darauf, dass eine Arbeitsgruppe die rechtlichen, organisatorischen und finanziellen Voraussetzungen zur Gründung eines Jugendfördervereins erarbeitet. In einer Übergangsphase wurde auf Basis einer Zusammenarbeit als JSG die Möglichkeit genutzt, sich näher kennenzulernen.

Im Januar 2019 stellt die Arbeitsgruppe den Vereinen die Ergebnisse ihrer Arbeit vor. Im Nachgang dazu war das Votum aller beteiligten Vereine eindeutig. Um eine zukünftig nachhaltige und qualitativ hochwertige Jugendarbeit umsetzen zu können, ist die Gründung eines Jugendfördervereins alternativlos.

Folglich wurden im Frühjahr 2019 mit Hochdruck die Rahmenbedingungen, sowie die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen, um letztlich im Juli 2019 als Jugendförderverein Hunsrück-Hochwald den Spielbetrieb aufnehmen zu können.

In der Saison 2019/2020 werden insgesamt 101 Spieler in fünf Mannschaften aktiv sein. Es treten jeweils eine Mannschaft bei den A-Junioren (25 Spieler), B-Junioren (25 Spieler) und C-Junioren (16 Spieler) an. Bei den D-Junioren sind zwei Mannschaften (16 und 19 Spieler) gemeldet.

© 2020 JFV Hunsrück-Hochwald. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Please publish modules in offcanvas position.